All Vintages

Notiz des Weinherstellers

Paranga ist eine erfrischende und marmeladenartige Kombination: ein geschmeidiger Merlot im Hintergrund, mit einem Hauch von sehr würzigem Syrah im Bannkreis eines leichten und leichter zu genießenden Xinomavro. Seine helle rubinrote Farbe und seine pflanzlichen Untertöne sind verführerisch. Seine bemerkenswerte Säure schafft ein komplexes Bukett von Zimt, Gewürznelken und grünem Pfeffer und einen lang anhaltenden Abgang. Er ist dazu geschaffen, jung konsumiert zu werden. Servieren Sie ihn gekühlt als Aperitif oder mit Barbecue-Gerichten und generell mit würzigen Gerichten.

Sorten

50% Merlot, 25% Syrah, 25% Xinomavro

Herstellung

n/a

Alterung

5 Jahre

Lagerung

n/a

Geografischer Ursprung

n/a

Serviervorschläge

Leicht und würzig, mit erfrischender Säure und milden Tanninen. Einfacher und leicht zu genießender Wein, der zu Pasta, vegetarischen Gerichten und Barbecue-Köstlichkeiten passt.

Angaben

Alkoholgehalt:  13.4%
pH:  n/a
Titrierbarer Säuregehalt:  n/a
Flüchtige Säure:  n/a
Restzucker:  2.5 g/L
Phenolgehalt:  50.1
Farbintensität:  7.26/0.71
Freie/Gesamtsulfite:  25/57 ppm

Die Weine kommen von einzelnen in Vertrag genommenen Anbauern der Weinanbaugegend von Agios Panteleimon in Florina, Nordwestgriechenland, das in einer Höhe von 600 m liegt. Der übliche Ertrag des Weinbergs ist höchstens 40 hl/he. Der Boden ist sandig und arm und bietet deshalb die Möglichkeit, Weine von guter Qualität und mit reichen Aromen herzustellen. Für das Mikroklima der Region sind kalte Winter und warme Sommer typisch, während die vier anliegenden Seen zu einem milden kontinentalen Klima beitragen.

Die Trauben werden mit der Hand gelesen und vor dem Keltern auf einem Sortiertisch ausgewählt. Der Most von jeder Sorte wird bei 11-12°C in reduktivem Milieu für 2-5 Tage, je nach Traubenqualität, kalt eingeweicht. Die Gärung findet bei 20-22°C statt und danach erfolgt die Milchsäuregärung in Behältern. In den ersten drei Monaten des Jahres werden die Hefen zweimal in der Woche aufgerührt (Batonnage), damit ein vollerer Körper erreicht wird. Nach der endgültigen Cuvée wird der Wein, meistens im April nach der Lese, in Flaschen abgefüllt. Hauptziel des Weinhersteller ist es, die maximale Fruchtextraktion zu erreichen und dabei ein gutes Niveau von Säure aufrecht zu erhalten.